Zu Fuß durch den Busch – Drei empfehlenswerte Walking Safaris im Greater Krüger Nationalpark

Um die afrikanische Wildnis zu Fuß, ohne den schützenden Wagen zu durchwandern braucht es etwas Mut, aber dafür bieten Walking Safaris einzigartige und authentische Safari-Erlebnisse. Für die Sicherheit auf Buschwanderungen sorgen zwei bewaffneten und gut ausgebildete Guides. Vor allem, wenn es durch Big 5 Gebiet geht, ist besondere Aufmerksamkeit und Erfahrung gefordert.

Im Gänsemarch und schweigend geht es daher durch den Busch. Nur die Vögel, Affen und Grillen durchbrechen die wohltuende Stille. Die Gedanken kommen zur Ruhe und gleichzeitig erwachen alle Sinne und tauchen tief in die faszinierende Natur ein. Im Bewusstsein, dass Löwe, Leopard und Elefant überall sein können, kribbelt ein herrliches Abenteuergefühl im Körper.

Eine Buschwanderung ist eine intensive und aktive Naturerfahrung, bei der Gäste nicht nur die großen, sondern auch die vielen kleinen Wunder der afrikanischen Wildnis entdecken. Welche Kräuter sind essbar, welche werden für die medizinische Heilung genutzt? Wie lange rollt ein Mistkäfer seine Angebetete samt seiner Mistkugel über die Savanne und vor allem, welche Spur führt uns zu den wilden Tieren?

 

Safarireisende haben oft Bedenken, dass doch nur wenig Zeit für die Safari ist und zu Fuß die Sichtung des begehrten Großwilds geringer wäre. Aber wie einzigartig ist es die Wildnis so intensiv zu erleben und zudem eine gute Chance zu haben, einem der Big 5 auf „Augenhöhe“ zu begegnen?

Wir haben uns auf die Suche nach ganz besonderen und authentischen Walking Safaris in der Gegend in und um den Krüger Nationalpark gemacht, bei denen Gäste nicht nur die Natur intensiv erfahren, sondern sich mit hochqualifizierten und erfahrenen Guides auch auf die Spur der Big 5 begeben können.

Alle drei Safaris bieten die Walking Safari in Kombination mit Pirschfahrten an. Meist geht es früh morgens zu Fuß auf die Pirsch und am späten Nachmittag kann man sich im offenen Safari Wagen den Wind um die Nase wehen lassen.

Walking Safari im Klaserie Private Nature Reserve

Zusammen mit dem Sabi Sands Reservat gehört das Klaserie Private Nature Reserve zu den größten privaten Wildreservaten weltweit. Es ist Teil des Greater Krüger Nationalsparks und neben den Big 5 sind hier zahlreiche Antilopenarten, Zebras und Giraffen Zuhause. Idyllisch am Flussufer gelegen, kann man im Senalala Safari Camp die Wildtiere bereits ganz entspannt auf der Wassersuche beobachten.

Gastgeber James und Corlia haben über 20 Jahre Erfahrung und lieben es, ihre Leidenschaft und ihr Wissen über ihr Leben in und mit der Wildnis zu teilen. Auf Wunsch nimmt James seine Gäste zum Sonnenaufgang mit auf eine Buschwanderung. Schweigend geht es durch die Wildnis, aber immer wieder hält er an, um die faszinierenden Aspekte der kleinen Wildtiere und Pflanzen zu erklären.

Im Fokus stehen die Spuren der Wildtiere: Welches Tier haben wir hier, wie frisch sind die Spuren und in welche Richtung ist es gelaufen? Nicht selten begegnet man Zebras und Giraffen. Letztere sind ziemlich neugierig und man kann sich ihnen meist gut nähern.

Mit James auf Walking Safari hat man aber auch gute Chancen einigen der begehrten Big 5 zu begegnen. Mit seiner reichlichen Erfahrung scheut er nicht, sich nicht nur auf die Spuren der recht blinden Nashörner zu begeben, sondern auch Löwen und Elefanten zu erwandern. Elefanten können durchaus gefährlich werden und James hat gelernt die weisen Riesen zu lesen und sich ihnen sicher zu nähern. Für eine Begegnung mit den sanften Riesen ist die Gänsehaut garantiert.

Walking Safari im Krüger Nationalpark

Hier streift der Safari Gast nicht nur wie einst die Entdecker zu Fuß durch die Wildnis, sondern wohnt auch in einem Safari-Zelt ganz im Charme der Pionierzeiten. Die vier Zelte des kleinen Safari Camps sind im Schutz der Akazienbäume in die Buschlandschaft einbettet und bieten freien Blick auf ein Wasserloch. Die private Konzession liegt inmitten des Krüger Nationalparks in der Nachbarschaft des populären Sabi Sands Reservats.

Auch hier führen exzellent ausgebildete und erfahrene Guides die Gäste hier am frühen Morgen zu Fuß durch den Krüger Nationalpark und weihen sie in die kleinen und großen Geheimnisse der Wildnis ein. Es wird im Territorium der Big 5 gewandert und die Chancen, einem Nashorn oder einem Elefanten zu begegnen stehen gut.

Das Besondere an dieser Safari ist, dass auch eine Nacht auf einem sicheren Holzplateau im freien unter dem weiten Sternenhimmel Afrikas gebucht werden kann. Noch näher in der Wildnis, geht nicht.

Makalali Private Wildreservat

Nur 30 Minuten vom Krüger Nationalpark entfernt, werden Explorer hier von Claudia und Robin mit Tiefgang und in deutscher Sprache durch das Big 5 Territorium geführt.Bei der Bush Lover Safari wird viel im Busch gewandert und auch ein großes Augenmerk auf die kleinen Wunder in der Wildnis geworfen. Gäste werden in die Kunst des Spurenlesens eingeführt, die Verhaltensweisen der Raubtiere und den sicheren Umgang mit ihnen. Und bei der recht wahrscheinlichen Begegnung mit Elefanten, Nashörnern und Co. Ist das auch sehr wertvolles und gleich umsetzbares Wissen.

An einem Tag geht es um die reiche Vogel- oder Reptilienwelt, am nächsten um die Geologie und den Naturschutz im Reservat oder die Pflanzenwelt und ihre Nutzung als Nahrungsquelle und in der traditionellen Heilung. Abend geht es dann gern noch einmal mit dem Wagen auf die Pirsch und zum traditionellen Sundowner.

Die beiden deutschsprachigen und erfahrenen Ranger sind mit Leidenschaft Gastgeber und Guides und verwöhnen ihre Gäste persönlich in einer stilvollen Safari-Lodge.Beim Abendessen um das Lagerfeuer in der sicheren Boma erzählen die beiden gern ihre Geschichten über das Leben in der Wildnis Südafrikas.

Das Team von Elela Africa ist in Südafrika zuhause und permanent für Sie unterwegs, auf der Suche nach den besonderen Safari-Erlebnissen.

Lassen Sie sich jetzt für Ihre einzigartige Begegnung mit der Wildnis beraten. JETZT ANFRAGEN

 

Post a comment

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.