Entdecken Sie das tropische Südafrika mit ursprünglichen Landschaften, einer artenreichen Tierwelt und traditionellen Kulturen

Selbstfahrerreise: Zululand – Elephant Coast – Mosambik – Swaziland

Genießen Sie subtropisches Klima, herrlich weitläufige Strände und noch wilde, weite Landschaften mit einer artenreichen Tierwelt. Gehen Sie auf eine Hippo Ocean Safari, erkunden Sie die Lagunenlandschaft des Kosi Bay Weltkulturerbes mit dem Kanu , erleben Sie die Big 5, wandern Sie mit einem Zulu Tracker auf den Spuren der Nashörner, Schwimmen Sie mit wilden Delfinen, seien Sie zu Gast in einem authentischen Zulu Dorf und erleben Sie die traditionelle Zulu Kultur.

Wir leben in Südafrika und haben für Sie eine Selbstfahrerreise mit Insider Blick zusammengestellt, bei der Sie Südafrika und seine Bewohner authentisch und landestypisch kennenlernen und gleichzeitig einen wertvollen Beitrag im Land leisten. Gerne passen wir die Reise auf Ihre Wünsche und Reiselänge an!

LASSEN SIE SICH JETZT FÜR IHRE INDIVIDUELLE REISE BERATEN

 

Tag 1 & 2 (2 Nächte)

Sie beginnen Ihre Reise im dem kleinen Ferienort St. Lucia, dem Tor zum iSimangaliso Wetland Park, der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.  Der kleine Ort liegt an der Mündung der Lake St. Lucia Lagune auf einer schmalen Landzunge, begrenzt durch das St. Lucia Estuary im Westen und den Indischen Ozean im Osten. Subtropisches Klima, herrliche weitläufige Strände, die höchsten bewachsenen Sanddünen der Welt, Flusspferde, Krokodile und eine artenreiche Vogelwelt machen St. Lucia zu einem beliebten Ferienort. Bei einem Tagesausflug nach Cape Vidal sehen Sie Kudus und einige andere Antilopen, Büffel, Nashörner und vielleicht Leoparden; am See, in dem man besser nicht badet, sieht man Flusspferde und Krokodile. Mit einem Boot können Sie die Lagune mit ihrem enormen Reichtum an Pflanzen und Tieren erkunden und die Krokodile und Hippos dabei aus der Nähe beobachten.

Tag 3, 4 & 5 (3 Nächte)

Heute geht es früh weiter nach Ponta do Ouro, einen kleinen Küstenort in Mosambik. An der Grenze werden Sie abgeholt und lassen Ihren Mietwagen auf der südafrikanischen Seite stehen. Hier erwartet Sie ein ganz besonderes Highlight – Sie werden mit wilden Delfinen schwimmen! Seit 1998 hat es sich Angie zur Aufgabe gemacht, die Delfine zu schützen, strenge Richtlinien für die Interaktion mit den intelligenten Meeressäugern durchzusetzen und gleichzeitig wertvolle Daten zur Erforschung der Meeressäuger zu sammeln. Ausgerüstet mit Schnorchel und Flossen werden Sie mit der Artenschützerin Angie in See stechen und wenn die erste Schule von Delfinen in Sicht ist, heißt es ab in die Wellen und die spielerische Interaktion mit den intelligenten Meeressäugern genießen. Eine Begegnung, die Sie sicher nicht vergessen werden und womit Sie gleichzeitig die wertvolle Arbeit zum Schutz der Delfine unterstützen.

Tag 6 & 7 (2 Nächte)

Nach einem weiteren Morgen mit den Delfinen geht es heute wieder über die Grenze nach Südafrika. Ziel ist das etwa 11.000 Hektar große Kosi Bay Nature Reserve direkt an der Grenze zu Mosambik. Aufgrund seiner abgeschiedenen Lage kommen relativ wenige Besucher in das Kosi Bay Nature Reserve, das so seine Ursprünglichkeit eines tropischen Paradieses mit klarem Wasser, Raffia- und Dattelpalmen, Maulbeer-Feigen und Mangrovensümpfen  bewahrt. Ihre Unterkunft garantiert als einzige private Lodge im Kosi Bay Nature Reserve eine exklusive und außergewöhnliche Erfahrung. In einem wunderschönen Wald am Ufer des Kosi Lake gelegen, bietet sie Panoramaaussichten über die Natur und ist ein perfekter Ausgangspunkt, um die Umgebung zu erkunden. Die erfahrenen Guides der Lodge sind von den einheimischen Tsonga und werden mit Ihnen zu Fuß die einzigartigen Wälder entdecken und die Sumpflandschaft per Kanu erkunden.

Tag 8 – 10 (2 Nächte)

Ihre heutige Reise endet in Big 5 Safari gebiet. Die Wildreservate Hluhluwe und Imfolozi wurden schon 1895 zum Naturschutzgebiet erklärt und gehören damit zu den ältesten Wildparks in Afrika. Der Imfolozi Park wurde bekannt durch seine Erfolge bei der Bestandsvermehrung des Breitmaul-Nashorns, von denen es zu Beginn des 20ten Jahrhunderts nur noch 20 Exemplare gab. Hier wohnen Sie in der einzigen privaten Lodge des Nationalparks und können eine private Atmosphäre genießen. Neben den täglichen Pirschfahrten mit erfahrenen Guides, erwartet Sie ein weiteres Highlight. Sie werden sich mit Nunu, einem einheimischen Zulu Tracker zu Fuß auf die Spur der Nashörner begeben. Der junge Zulu ist ein wahrer Rhino Flüsterer und wird Sie dicht an die grauen Kolosse heranführen. Ein ganz besonderes tierisches Erlebnis. Aber allein die Wanderung mit Zulu, der nur barfuß durch die Wildnis marschiert, um die Tiere spüren zu können, ist eine einmalige Erfahrung.

Tag 10 (1 Nacht)

Heute erwartet Sie ein weiteres “Insider Highlight“ auf Ihrer Reise. Zusammen mit Nunu werden Sie sein Dorf gleich außerhalb des Parks besuchen. Hier werden Sie bei einer Familie in ganz traditionell in einem Rundhaus übernachten. Nunu wird Sie in einige wichtige Traditionen einführen und gemeinsam mit Ihnen zu Ihrer Gastgeber Familie gehen. Der Empfang wird herzlich und gemeinsam am abendlichen Feuer sitzend wird die anfängliche Scheu schnell durchbrochen. Nunu ist ein perfekter Übersetzer und regt interessante Gespräche über die Zulu Traditionen an. Die Töchter sprechen gutes Englisch und wenn Sie Lust haben, könne Sie ihnen beim Kochen des traditionellen Abendessens helfen. Keine Sorge, Sie genießen privaten Komfort eines internationalen Gastes mit einem eignen Rundhaus mit privatem Badezimmer.

Am nächsten Morgen wachen Sie mit den Hühnern auf und bekommen Ihren Tee/Kaffee am Bett serviert. Dann lernen Sie das tägliche Leben kennen: Der Vater der Familie zeigt Ihnen stolz, wie er die Kühe melkt und die Oma bringt Ihnen gern die Webkunst bei. Nach einem warmen, traditionellen Maisbrei zum Frühstück, schauen Sie sich mit Nunu noch den Kindergarten des Dorfes an. Anschließend heißt es Abschied nehmen von einer Familie, die Sie sicherlich ins Herz schließen werden.

Tag 11 – 12 (1 Nacht)

Zum Abschied erwarten Sie weite Landschaften und reiche Geschichte im Zululand gepaart mit ein bisschen Luxus.

Sie wohnen in einem privaten Öko-Reservat, das über verschiedene Ökosysteme wie Flusswälder, Bergland und Buschlandschaft verfügt. Es beheimatet eine Vielzahl an einheimischen Tieren. Morgen- und Abendpirschfahrten werden angeboten und die Vogelbeobachtung ist exzellent. Es ist auch sicher, um eine Wanderung oder ein Picknick an einem der Flussbetten zu unternehmen und Giraffen, Zebras, Gnus und viele weitere Tiere zu beobachten.Ganz in der Nähe von historischen Schauplätzen des Anglo-Zulu Krieges und der Schlachtfelder von Rorke‘ Drift und Isandlwana entfernt und können auch Touren in die Geschichte des Landes unternehmen. Genießen Sie zum Abschied Ihrer Reise den weiten Blick über das Zululand und ein traditionales Boma Dinner unter dem Sternenhimmel Afrikas. Am nächten Tage fahren Sie zum Flughafen. Im Gepäck: ein bunter Strauß von bleibenden Erinnerungen an wertvolle Begegnungen mit Einheimischen und an abenteuerliche Erlebnisse in Südafrika.

Preis 12 Tage (13 Nächte) ab ZAR 23.800,- pro Person im Doppelzimmer

Inkludierte Leistungen

  • Detaillierte Reiseunterlagen mit Insidertipps und Straßenkarte
  • ‍11 Übernachtungen in der gewünschten Hotelkategorie (auf individuelle Reiselänge anpassbar)
  • 5 x ÜB inkl. Frühstück, 6 ÜB inkl. Vollpension
  • 3 x ca. 1,5 Stunden Bootstour „Schwimmen mit wilden Delfinen“
  • Kanu Tour und Forest Walk in Kosi Bay  inkl. Nationalpark Gebühren
  • 3 x Game Drives im Nationalpark inkl. Nationalpark Gebühren
  • Geführte Buschwanderung im Nationalpark (Rhino Tracking)

Exkludiert

  • ‍Internationale Flüge
  • Reiseversicherung
  • Mietwagen