Happy Cheetah Day! Erfolgreicher Gepardenschutz in Namibia

Namibia ist nicht nur ein wunderschönes Reiseland, sondern auch Vorreiter in Sachen Natur- und Artenschutz. 

Unser Interesse gilt den Wildreservaten, die nachhaltige Projekte betreiben, Ihren Gäste einen Einblick in ihre Arbeit geben und sie sogar daran teilhaben lassen. So ist zum Beispiel Okonjima  nicht nur ein Naturreservat mit schöner Lodge, sondern auch das Zuhause der AfriCat Foundation, einer Non-Profit Organisation, das sich dem Schutz Namibias Raubkatzen verschrieben hat. 

In Zusammenarbeit mit der AfriCat Foundation engagiert sich Okonjima aktiv im Artenschutz durch Bildung und Forschung, aber vor allem Durch die Vermittlung im Tier-Mensch Konflikt. Noch immer werden Geparden von Farmern geschossen, da ihre Tiere von Raubkatzen getötet werden. AfriCat versucht zu schlichten und unterstützt die Farmer mit Zäunen, die die Nutztiere vor den Wildtieren schützen.So werden die Raubkatzen in ihrer natürlichen Umgebung geschützt. 

Das Besondere für den Safari Gast: Mit erfahrenen Guides geht es zum Leoparden und Geparden Tracking. Hier werden die GPS Koordinaten der Tiere nicht heimlich über Funk an den Guide gegeben, sondern die Gäste dürfen am GPS Tracking teilhaben und lernen so nicht nur ganz viel über die Arbeit im Reservat, sondern dürfen die Wildkatzen aus nächster Nähe und  ganz authentisch in ihrer natürlich Umgebung beobachten. 

Ein Vorzeigebeispiel für nachhaltigen und erlebnisreichen Tourismus und, im Reiseprogramm von Elela Africa. JETZT ANFRAGEN

 

Post a comment

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.