Freilassung rehabilitierter Pinguinen zur Eröffnung des Pinguin Festival in Simons Town

Am 7. Oktober können Besucher auf dem Pinguin Festival Zeuge eines ganz besonderen Pinguin Ereignisse werden.  

Die Kolonie afrikanischer Brillenpinguine zieht jährlich tausende von Besuchern zum Boulders Beach außerhalb Simons Town auf der Kap Halbinsel. Hier kann man hunderte der lustigen Frackträger aus der Nähe beobachten.  Seit 2010 zählen sie zu den bedrohten Tierarten. Nur noch 26,000 Brutpaare gibt es an den Küsten zwischen Angola, Namibia und Südafrika.

 

Umso erfreulicher ist das Ereignis, wenn eine Gruppe von Pinguinen wieder in die Freiheit entlassen werden kann. Die kleinen Frackträger sind von der Organisation SACCOB (The Southern African Foundation for the Conservation of Coastal Birds) aufgepäppelt worden und nun bereit sind im großen Ozean allein zu versorgen und wieder ihre Freiheit zu genießen.

Das Pinguin Festival ist eine Veranstaltung von SANCCOB in Zusammenarbeit mit SANParks und findet am Samstag, den 7. Oktober am Seaforth Beach (Nahe Simons Town) statt.

Mit der Freilassung der Pinguine wird das Festival um 10 Uhr eröffnet.

Anschließend wird auf dem Simon’s Town Navy Sports Fields, neben dem Seaforth Beach mit Live-Musik, Kinderaktivitäten, einer interessanten Ausstellung zum Meeresschutz und leckerem Essen und Getränken gefeiert.

Der gesamte Erlös geht an SANCCOBs für die Arbeit zum Schutz des afrikanischen Pinguins!

Der Eintritt ist frei, der Eintritt in die Kids‘ Zone beträgt R50 pro Person. Bitte parken Sie auf dem Parkplatz am Seaforth Beach.

Wir leben am Kap und sind immer auf der Suche nach aktuellen Highlight, so dass Ihre Reise ein ganz besonderes Erlebnis mit vielen Insider Tipps wird. KONTAKT

Quelle und Fotos: SANCCOB

 

Post a comment

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.