Auftakt der Wal-Saison mit Südkaper, Mondfisch und Delfin

Auftakt der Wal-Saison mit Südkaper, Mondfisch und Delfin

Die Freunde der Ocean Safari zeigen sich beglückt, denn die Wal-Saison in Hermanus ist eröffnet. Die ersten Southern Right Wale (Südkaper Wal) sind in den geschützten Buchten angekommen.

Aber nicht nur die Wale begeistern die Reisenden, auch Delfine, Pinguine und sogar ein Molo Molo Sunfish (Mondfisch) wurde auf den erste Ocean Safaris im Mai zur Eröffnung der Wal-Saison gesichtet.

Bei ruhiger See kann der Mondfisch gut vom Boot aus beobachtet werden.

Der Mondfisch gilt als der schwerste Knochenfisch der Welt. Er kann eine Länge von 3,30 Metern und ein Gewicht von 2,3 Tonnen erreichen. Seine Form ist diskusförmig und sein einzigartiges Merkmal ist der Clavus, ein gewellter Hauptsaum, der die Schwanzflosse ersetzt und fast über den gesamten Rücken reicht. Durch seine Größe hat der Mondfisch kaum natürliche Feinde und treibt nicht selten entspannt an der Oberfläche.

Der größte Knochenfisch der Welt schwimmt vor den Küsten des Kaps.

Sind die geselligen Delfine in Stimmung, bieten Sie den Reisenden oft ein unterhaltsames Schauspiel. Sie schwimmen mit dem Boot um die Wette und spielen in den Wellen. Im Gegensatz zu dem Southern Right Wal, lebt der große Tümmler (Bottlenose Dolphin) das ganze Jahr über vor den Küsten Kapstadts. In diesem Monat war ein nur wenige Tage altes Neugeborenes der Star der Ocean Safari. Eine Delfingeburt kann bis zu zwei Stunden dauern und damit das Junge nicht erstickt, kommt es mit der Schwanzflosse zuerst zur Welt.

Nicht selten schwimmen die Delfine mit den Booten um die Wette.

Fast hätte der kleine Flipper dem großen Südkaper Wal die Show gestohlen. Doch wenn der der gigantische Säuger der Meere auftaucht, ist sein Charisma einfach vereinnahmend. Und ein Blick in sein Auge geht gefühlt bis in die Tiefen des Meeres.

Der heimliche Star des Monats: Ein nur wenige Tage altes Delfinbaby.

Der Southern Right Wal gibt als besonders sozial, neugierig und verspielt. Ganz zur Freude der Walbeobachter, denn die Wale kommen zum Teil nah an die Boote heran oder interagieren miteinander. Ein begehrtes Motiv ist seine Schwanzflosse. So hält der Wal manchmal seine Schwanzflosse über Wasser und lässt sich verspielt im Wind treiben.   

Die Weibchen werden nur etwa alle 3-4 Jahre trächtig. Zur Paarung und dann etwa ein Jahr später zur Geburt der Jungen, kommen die Wale in die wärmeren Buchten vor den Küsten Südafrikas. Von Mai bis November ist Wal-Saison, dann können die gigantischen Meeressäuger hier beobachtet werden. 

Neugierig schwimmen die Südkaper Wale nicht selten nah an die Boote ran. Eine einzigartige und charismatische Begegnung zur Wal-Saison in Südafrika.

Hermanus ist ein empfehlenswerter Ort zur Walbeobachtung, da hier die Wale nicht nur vom Boot, sondern auch gut bei einem Spaziergang entlang der Küste zu beobachten sind. 

Haben Sie schon einmal in die Tiefen eines Walauges geschaut?  Wir beraten Sie gern für eine unvergessliche Ocean Safari in Südafrika. JETZT ANFRAGEN

Fotos: Dyer Island Cruise, Ivanhoe Sea Safaris, Southern Right Charters

Beitrag teilen:
101
207
LINKEDIN20
20

Post a comment

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.